MINT im Fontane-Haus

Am 21.03.17 hieß es wieder: Reinickendorf FORSCHT & EXPERIMENTIERT.

Das Bezirksamt Reinickendorf rief dazu auf, die MINT-Aktivitäten der Schulen für alle Interessierten Bürger vorzustellen. Alle Schulformen waren verterten und stellten in Plakaten und Experimenten ihre Unterrichtsprojekte oder Arbeitsgemeinschaften im MINT-Bereich vor.

Auch das Europäische Gymnasium Bertha-von-Suttner war wie in den Vorjahren verteten.

Frau Dexel stellte mit Schülerinnen des Biologie-Leistungskurses folgende Theamtiken vor:

  • Was haben Pinguinen mit Kartoffeln zu tun?
  • Was macht den Obstquark plötzlich bitter?
  • Die Untersuchung von Teichwasser.

Herr Zimmermann präsentierte mit Schülern des Wahlpflichtkurses Mathematik den Einsatz der Dynamischen Geometriesoftware GeoGebra im Unterricht zur

  • 3D-Darstellung von Körpern
  • Streckenteilung und dem Goldenen Schnitt
  • dynamischen Winkelbetrachtung in der Kreisgeometrie
  • Funktionengrafik.

Alle gezeigten Projekte erhielten auf dem Rundgang der Bezirksstadträtin für Frauen, Bildung und Kultur, Frau Schultze-Berndt, ein kleines Dankeschön.

 

 

Unser Gymnasium nahm teil bei "Reinickendorf forscht & experimentiert".

Link