Auf geht's nach Kanada!

Deutsche Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kanada-Austausches 2013/14

 

 

„Die Zeit vergeht viel zu schnell und obwohl ich meine Familie und Freunde vermisse, kann und will ich gar nicht glauben, dass schon die Hälfte meines Aufenthalts hier in Kanada rum ist.“ – Dana W., Teilnehmerin am Kanada-Austausch 2013/14

 

 

Kanada-Austausch

Der Kanada-Austausch ist ein Austausch, der von dem Europäischen Gymnasium – Bertha-von-Suttner und der Bettina-von-Armin Schule in Zusammenarbeit mit der kanadischen Austauschorganisation CEEF (Canadian Educational Exchange Foundation) angeboten wird. Die deutschen Schülerinnen und Schüler verbringen drei Monate (Mitte August bis Mitte November) bei einer Gastfamilie in Kanada, meist im Großraum Toronto, ggf. aber auch in anderen Teilen der Provinz Ontario. Die deutschen Schülerinnen und Schüler besuchen in Kanada die Schule zusammen mit der Austauschpartnerin/dem Austauschpartner und entdecken die Kultur, die Sprache und das Land zusammen mit den Gastfamilien. Im Gegenzug kommen die kanadischen Austauschpartner von Mitte Februar bis Mitte Mai nach Berlin und besuchen auch hier die Schule.

Am Austausch teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen mit ausreichender Leistungsbereitschaft und Anpassungsfähigkeit. Das Notenbild auf dem Halbjahreszeugnis der 9. Klasse muss zeigen, dass eine dreimonatige Abwesenheit den schulischen Fortschritt und das Bestehen des Mittelstufenabschlusses am Ende der 10. Klasse in keiner Weise gefährdet und dass er/sie das Versäumte aufarbeiten kann.

Der Gegenbesuch: Einen Gast drei Monate aufzunehmen stellt hohe Anforderungen an alle Familienmitglieder: auf Wünsche flexibel zu reagieren, auch eventuelle Konflikte zu ertragen und zu lösen. Das kulturelle Interesse und die Motivation Deutsch zu lernen sind bei den Gästen unterschiedlich ausgeprägt. Es ist wünschenswert, dass der kanadische Gast eine Rückzugsmöglichkeit hat (am besten in einem eigenen Zimmer) und dass zumindest ein Elternteil sich auf Englisch verständlich machen kann. Der korrekte Gebrauch der deutschen Sprache in der aufnehmenden Familie ist Voraussetzung.

Die Kosten des Austausches belaufen sich zurzeit auf etwa 1.800 Euro. Kosten für die Unterkunft und Verpflegung fallen nicht an, da die Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien untergebracht sind. Der genannte Betrag enthält die Kosten für den Hin- und Rückflug, sowie die Reiseversicherung. Eventuelle Anschlussflüge für Schülerinnen und/oder Schüler in andere kanadische Provinzen sowie die Reisekosten der deutschen Begleitperson werden ebenfalls auf alle Schülerinnen und Schüler umgelegt. Im Übrigen muss ein angemessenes Taschengeld eingeplant werden.

Interessierte Schülerinnen und Schüler müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung die 9. Klasse besuchen. Eine Informationsveranstaltung findet am 12. Dezember 2013, 14.45 Uhr in Raum 008 statt. Zu dieser Informationsveranstaltung sind alle Schülerinnen und Schüler nebst Eltern geladen, die schon am Kanada-Austausch teilnehmen und den kanadischen Gegenbesuch erwarten. Außerdem sind die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen eingeladen, die am Austausch 2014/15 teilnehmen möchten. Diese bringen bitte auch ein Elternteil zur Veranstaltung mit. An diesem Termin werden die Bewerbungsunterlagen verteilt. Deadline für die Abgabe der vollständigen Bewerbungsunterlagen zum Austausch 2014/15 ist der 13. Januar 2014. Spätere Bewerbungen werden nicht akzeptiert.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass mit der Abgabe der Bewerbungsunterlagen keine Teilnahmegarantie verbunden ist. Die Zusammenstellung der Austauschpartner erfolgt ausschließlich durch die kanadische Partnerorganisation. Die Anzahl der Teilnehmer kann ebenfalls nicht vorhergesagt werden, da diese von der Anzahl der kanadischen Anmeldungen abhängig ist.

– Ellen Greving – Koordinatorin des Kanada-Austauschs am Europäischen Gymnasium – Bertha-von-Suttner

 

 


Canterbury Exchange

Austausch mit der Simon-Langton Grammar School for Boys (Canterbury, England)

Die Simon Langton Grammar School for Boys liegt am Stadtrand der mittelalterlichen Stadt Canterbury und genießt, sowohl lokal als auch national, einen sehr guten Ruf auf akademischer und auch auf pädagogischer Ebene. Der enge Kontakt zwischen der Langton und der BvS besteht schon seit vielen Jahren. Gemeinsame Comenius-Projekte, Model United Nation Konferenzen und jährliche Austauschprogramme bereicherten nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler, sondern beeinflussten auch die Seelen der beiden Schulen.

Canterbury liegt im Südosten Englands und ist nicht nur bekannt durch den Sitz des Erzbischofes von Canterbury und seiner beeindruckenden Kathedrale. Es ist auch eine Stadt in der alte Geschichten zum Leben erweckt werden. Nach der Ermordung des Erzbischofes Thomas Beckett 1170 schrieb der mittelalterliche Dichter Geoffrey Chaucer die Canterbury Tales, die in der gleichnamigen Tour heute noch erlebt werden können.

Hier erleben unsere Schülerinnen und Schüler Literatur, Kultur, Geschichte und Gegenwart hautnah und werden durch ein abwechslungsreiches Angebot an Aktivitäten in jeglicher Hinsicht bereichert.

Programmpunkte:

Besuch in Canterbury, Februar 2012

- Hospitation Unterricht

- Führung Canterbury Cathedral

- The Canterbury Tales Tour

- Tagesausflug London (walking tour & Besuch Tower of London, musical)

- Besuch des staatlichen Internats “The Duke of York’s Royal Military School” in Dover

Dauer: 6 Tage

max. Teilnehmerzahl: 12

Reisekosten: ca. 280 Euro

Zielgruppe: Sekundarstufe II

Ansprechpartnerin: Hr. Zinnert, Fr. Kriesmann


Austausch mit der Duke of York’s Royal Military School (Dover, England)

Harry Potter, the four Houses of Hogwarts, school uniforms, strict rules, the High Table … sind wahrscheinlich die ersten Gedanken, die man mit einem englischen Internat verbindet. Wie das Leben und das Lernen an einem Internat tatsächlich aussieht, erfahren unsere Schülerinnen und Schüler in der „Duke of York‘s Royal Military School” in Dover.

Die Schule wurde 1803 gegründet und stand bis 2010 unter der Leitung des britischen Verteidigungsministeriums. Heute ist das Internat für jedes Kind zugänglich, vorausgesetzt es kann eine jährliche Schulgebühr von ca. £7000 bezahlen.

Die Schule ist untergliedert in 10 “Houses”, von denen neun nach berühmten britischen Generälen benannt worden sind: Haig, Kitchener, Roberts, Wolseley, Wellington, Clive, Wolfe, Marlborough und Alanbrooke. Ein zehntes Haus, das Centenary House, wurde speziell für den 13. Jahrgang im Jahre 2010 eröffnet. Neben Eton College und Cheltenham College, ist die Duke of York's Royal Military School eine der drei Schulen in England, die eigene military colours (Fahnen) besitzen.

Programmpunkte:

- Hospitation Unterricht

- Guided Tour Dover Castle

- Tagesausflug London (Walking Tour, Tower of London)

- Tagesausflug Canterbury (Guided Tour Canterbury Cathedral)

- Besuch hauseigenes Schwimmbad & leisure centre

- Themenabend (z.B. Indischer Abend)

Dauer: 5 Tage bzw. 3 Monate

max. Teilnehmerzahl: 14

Reisekosten: ca. 280 Euro

Zielgruppe: Sekundarstufe I (8.-10. Klassen)

Ansprechpartner: Hr. Zinnert, Fr. Kriesmann


Besuch der Partnerschule aus Aberdeen

Im Sommer 2014 werden uns Schüler der Partnerschule aus Aberdeen für einen Tag in der Schule besuchen.

Ansprechpartnerin: Frau Brehm