Begabtenförderung am Europäischen Gymnasium Bertha-von-Suttner

Bildung mit Qualität, Kreativität und Vielfalt ist das Motto unserer Schule. Unsere begabungsfördernde Schulkultur und eine Weiterentwicklung auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse entsprechen daher unserem schulischen Selbstbild und unserem gemeinsamen Gestaltungswillen.

Folgende Module zur Begabtenförderung innerhalb und außerhalb des Regelunterrichts bieten wir an:

Enrichment-Angebote

Innerhalb des Regelunterrichts gibt es Enrichment-Angebote zur Förderung unterschiedlicher Begabungen: Das Erweiterungsprojekt Mathematikin den Klassen 5 und 6, bei dem alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe zum selben Zeitpunkt in Mathematik unterrichtet werden, während die besonders begabten Schülerinnen und Schüler aller Klassen zusammen vertieften Unterricht in diesem Fach erhalten. Zudem wird für Klasse 9 ein Erweiterungsprojekt für das Fach Deutsch durchgeführt (1. HJ: Rhetorik/2 HJ: kreatives Schreiben). Für alle Jahrgangsstufen gibt es alle zwei Jahre eine Impulsstunde Geschichtswettbewerb, in der besonders begabte Schülerinnen und Schüler zeitgleich zum Regelunterricht betreut von Fachlehrerinnen und Fachlehrern an ihren Projekten für den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten arbeiten können. 

Begabtenförderung außerhalb des Regelunterrichts

Kulturelle Bildung fördern wir durch eine besondere Präsenz der kreativen Fächer. Was unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Bildenden Kunst, des Darstellenden SpielsChorsOrchesters und diverser Opernprojekte leisten, ist hervorragend. Auch die GLOMUN (Global Model United Nation), die alle zwei Jahre an unserer Schule ausgerichtet wird, bietet besonders begabten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Potentiale zu entfalten. Das konstruktive Zusammenwirken unserer Schülerinnen und Schüler, die sich sowohl durch eine besondere Leistungsfähigkeit als auch durch eine große soziale und kulturelle Heterogenität auszeichnen, wird innerhalb dieser Projekte besonders gefördert. 

Mittels der weltweiten digitalen Lernplattform eTwinning kooperieren wir mit sieben europäischen Partnerschulen und bewerben uns im Juli 2017 für das entsprechende Qualitätslabel. Der digitale internationale Austauschunserer Schülerinnen und Schüler soll durch gemeinsame Projektarbeit vertieft werden. 

Durch unsere Kooperationen mit unterschiedlichen Stiftungen (z.B. Roland-Berger-StiftungStudienkompass) und dem Chancenwerk bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern individuelle Förderung und Begleitung, die teilweise bis zum Übergang ins Studium reicht.

Wettbewerbskultur

Die Wettbewerbskultur an unserer Schule ist außergewöhnlich: Erfolgreich nehmen unsere Schülerinnen und Schüler an namhaften Wettbewerben wie „Jugend debattiert“ und „Debating“, „Jugend forscht“, „Mathematikolympiade“, dem Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend musiziert“ teil. Die Begabtenförderung durch unsere Wettbewerbskultur außerhalb des Regelunterrichts ergänzen wir mittels einer Förderung der Wettbewerbe auch innerhalb des Regelunterrichts.

LemaS (Leistung macht Schule)

Zur konsequenten Vertiefung und Systematisierung unserer Begabtenförderung haben wir eine kontinuierliche, wissenschaftsbasierte Begleitung und Beratung durch professionelle Schulberater und einen regelmäßigen Austausch mit anderen Schulen im Rahmen der Teilnahme an der Bund-Länder-Initiative "LemaS" zur Begabungsförderung.