Autorenlesung: Edgar Rai „Salto rückwärts“

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Autorenlesung an der Bertha“ fand am Donnerstag, dem 5.5.2011, die sechste Lesung statt. Nachdem sich um 10:00 Uhr die Schüler der Klassen 7b,c und 8a in der Aula versammelt hatten, begrüßte Fr. Seite unsere Gäste der Ellef-Ringes-Schule und bedankte sich bei dem Schriftsteller Edgar Rai, dass er sich die Zeit genommen hatte für uns aus seinem ersten Jugendroman „Salto rückwärts“ vorzulesen. Mit viel Humor und sehr lebendig trug er ungefähr zwanzig Seiten seines Romans vor. Dieses Buch erzählt die Geschichte der 14-jährigen Frieda aus München, welche ihren leiblichen Vater, den sie bisher noch nie gesehen hat, in Berlin sucht und dabei eine Menge Abenteuerliches erlebt. Nachdem sich die Schüler über die nicht ganz „druckreifen“ Ausdrücke der Romanfiguren belustigt hatten, begann eine lebhafte Fragerunde, in der die Schüler alles fragen konnten, was sie schon immer einmal von einem Schriftsteller wissen wollten. Viele fragten, wie er auf die Idee kam, einen Roman zu schreiben und wie viel man als Autor verdienen kann… Edgar Rai beantwortete diese Fragen sehr offen und ehrlich. Zum Schluss konnten wir ein Autogramm des Schriftstellers ergattern. UNSER URTEIL: „Sympathischer geht nur schwer!!!“ Artikel von Leon M. und Jonathan T.; 10.05.11