„Alles aus 1 und 0“

ist der Titel des „Schülerlabors Geisteswissenschaften“, an dem der Grund- und Leistungskurs Philosophie am 22.Juni 2016 teilnahmen.

Ausgehend von Leibniz, der in barockem Deutsch und schwerer Syntax die Mathematik als Symbol für die binäre Weltschöpfung erklärt, wurde binär gerechnet, eine binäre Rechenmaschine entwickelt und erprobt.  Weiter ging es in der Geschichte des Binärsystems mit Hermann Holleritz, Ada Lovelace und Konrad Zuse. Neben einem geschichtlichen Abriss ging es  darum aufzuzeigen, inwieweit binäre Muster auch jenseits des engeren Bereichs der Informationstechnologie unser Weltverständnis und unsere Kultur prägen.

There are only 10 types of people in the world: those who understand binary, and those who don’t. Wir gehören wohl nun zur ersten Gruppe!

Martina Denda