"The most important weapon we have is public opinion:

start to understand the world you live in. You are a freedom

                 fighter as soon as you start doing that."

 

(Vivienne Westwood)

 

Das Geografiekollegium

Erdkunde & ITG – ein besonderes Profil der Schule

Mit dem Start in Klasse 7 begegnet den Schüler*innen unserer Schule eine ganz besondere Fächerkombination. Zwei Stunden in der Woche findet dann der Erdkundeunterricht kombiniert mit Unterricht im Computerraum statt. Neben Inhalten aus dem Fach Erdkunde werden hierbei Inhalte zur Informationstechnischen Grundbildung (ITG) vermittelt, die sowohl ein wichtiges Fundament für andere Fächer darstellen als auch als Vorbereitung für die Präsentationsprüfungen beim Mittleren Schulabschluss und später im Abitur dienen.

Unsere Schule verfügt über mehrere Computerräume, in denen die 7. Klassen einmal pro Woche im Teilungsunterricht unterrichtet werden. Dabei steht jedem Schüler/ jeder Schülerin ein eigener Computer zur Verfügung. Alle Schüler*innen können so ihre eigenen Produkte erstellen. Neben dem Schreiben von Texten, dem Erstellen von Deckblättern, Inhaltsverzeichnissen, Tabellen sowie dem Gestalten von Wirkungsgefügen bei Word, konstruieren die Schüler*innen Diagramme bei Excel und gestalten ganze Präsentationen mit dem Programm Power Point. Dank der Teilung der Klasse, werden die Schüler*innen individuell und schrittweise beim Erwerb dieser Kompetenzen durch die Lehrkraft angeleitet und unterstützt.

Ob ihr Kind bereits viel oder wenig Erfahrung mit dem Computer hat, ist nicht ausschlaggebend für die Bewertung in diesem Fach, bei dem sich die Note auf dem Zeugnis aus einer Erdkunde- und einer ITG- Note zusammensetzt. Vielmehr von Bedeutung ist der Lernfortschritt bei der Arbeit am Computer und die kontinuierliche und konzentrierte Mitarbeit im Unterricht.

 

Technische Voraussetzungen

Es ist uns ein Anliegen, dass die Schüler*innen ihre Lernprodukte in der Schulzeit erstellen. Dazu haben sie auch genug Zeit im Unterricht. Da das Arbeitstempo der Schüler*innen innerhalb einer Klasse jedoch häufig variiert, kann es sein, dass einige Schüler*innen ihre Produkte doch zu Hause fertigstellen müssen. Daher bietet es sich an, dass Schüler*innen zu Hause die Möglichkeit haben, auf einem Computer zu arbeiten. Mithilfe eines USB-Sticks oder per E-Mail können Dokumente leicht von einem zum anderen Medium übertragen werden.

Auch die Anschaffung der oben genannten drei Microsoft-Programme (Word, Excel und PowerPoint) ist bereits ab Klasse 7 zu empfehlen, da die Schüler*innen diese im Laufe der Schulzeit bis zum Abitur immer wieder brauchen. Alternative Programme, wie LibreOffice, OpenOffice oder Prezi sind nutzbar, manchmal kommt es jedoch zu Komplikationen bei der Übertragung der Dokumente oder beim Abspielen von Präsentationen.

 

© L. Fleischfresser