20 Jahre zurück - Mauerprojekt 2009

Die Mauer steht wieder - zumindest im Foyer der Bertha-von-Suttner-Oberschule. Das 20-jährige Jubiläum des Mauerfalls gab dem Geschichts-Leistungskurs von Frau Gerber den Anlass, sich der Geschichte der ehemaligen Teilung Deutschlands intensiver zu widmen.

Um das Thema für die gesamten Schülerschaft und das Lehrerkollegium interessant zu veranschaulichen, wurde im Foyer mit viel Mühe die Mauer Stück für Stück wieder errichtet. Sie teilt nun Ost von West, Freunde von Freunden.

Entsprechend der damaligen Umstände konnten die Schüler und Lehrer, verbunden mit einiger Wartezeit, am vergangenen Dienstag die Grenzkontrolle passieren und Freunde und Bekannte im anderen Teil des Foyers besuchen. Wenn auch im überschaulichen Rahmen, gewährte dies einen kleinen Einblick in das einstig gespaltene Deutschland.
Während die Teilung auf jüngere Schüler teils sogar "beängstigend" wirkte, fühlten sich einige Lehrer zurück versetzt in längst vergangene Zeiten.
Der östliche Teil des Foyers gibt nun einen Einblick in die Geschichte und die Lebenswelt der ehemaligen DDR, gleichwohl bringt der westliche Teil uns die Geschichte und Lebenswelt der BRD näher.

Dieses Projekt soll vor allem den Schülern einen kleinen Einblick in einen Teil der gemeinsamen Geschichte geben, den sie wahrscheinlich nur aus Erzählungen der Familie oder aus dem Geschichtsunterricht kennen.

Die Ausstellung wird noch während der nächste Woche in der Eingangshalle zu besichtigen sein.

Vielen Dank an die fleißige Unterstützung von Herrn Janitza!

Olivia Dill, 3. Sem.; 11.11.2009