Mauerradtour des LK PW (Fr. Gerber) am 14.05.2011

Fast 50 Jahre nach dem Beginn des Mauerbaus machte sich der Leistungskurs PW von Frau Gerber auf den Weg, seinen Spuren zu folgen.


Mit von der Konrad Adenauer Stiftung zur Verfügung gestellten Fahrrädern und unter der fachkundigen Begleitung des Guides Matthias Rau, der zu Zeiten der Teilung Berlins ein äußerst engagierter Widerstandskämpfer in Ostberlin gewesen war, schwangen wir uns auf die Sättel und begannen unsere Tour am Oranienburger Tor.
Vorbei am Regierungsviertel und entlang der Invalidenstraße folgten wir der doppelten Pflastersteinreihe, entsprechend dem Verlauf der Berliner Mauer. Nach einigen Stopps an ausgewählten Orten gelangten wir schließlich zur Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße, welche die Geschichte der Mauer so gut wie fast kein anderer Ort in Berlin widerspiegelt.

Auf dem Rückweg fuhren wir an der Bornholmer Straße entlang, dem Punkt, an dem die Massen am Abend des 09.11.1989 den Grenzübergang gen Westen strömten und lauschten den interessanten Erfahrungsberichten unseres Guides und gleichzeitig auch Zeitzeugens Matthias Rau.
Durch den „Wilden Westen“ zurückfahrend, der auf den Ostberliner-Karten als Niemandsland beschrieben wurde, folgten wir dem idyllischen Flussufer der Panke im Wedding Richtung Mitte, genauer gesagt zu unserem Start am Oranienburger Tor.
Nach stolzen 15 km des insgesamt 160 km langen Mauerradweges erreichten wir schließlich unser Ziel – gerade noch rechtzeitig, um dem kurze Zeit später hereinbrechenden Wolkenbruch zu entkommen.
Alles in allem war diese Tour äußerst aufschlussreich, da durch den erfahrenen Guide viele Informationen vermittelt wurden, die jedem von uns neue Erkenntnisse und Eindrücke brachten. Zudem konnten wir während der Tour unter sportlicher Betätigung viele Ecken Berlins entdecken, welche für fast jeden aus unserem Kurs noch unerschlossenes Terrain waren.
Somit erhielten wir durch die Mauerradtour nicht nur einen guten Einblick in die Geschichte der Berliner Mauer, sondern auch allgemein in das Stadtbild Berlins.


Ein Bericht von Esther Priebs und Kristina Schimpf, LK PW (Fr. Gerber), 2. Sem.
(30.06.2011)