denk!mal '14

Die AG Gedenken an die Verbrechen der Nationalsozialisten in Europa nahm in diesem Jahr erstmals am Jugendforum denk!mal '14 teil, welches vom Abgeordnetenhaus von Berlin anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus bereits zum zwölften Mal organisiert wurde.

Im Casino des Abgeordnetenhauses präsentierten verschiedene Berliner Schulen und Projekte eine Dokumentation ihrer Arbeit. Sie halten die Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus wach, richten sich aktiv gegen Rechtsextremismus und setzen sich für Toleranz und Verständigung ein. So konnten sich interessierte Besucher_innen neben historischen Dokumentationen z.B. auch mit künstlerischen Installationen und Fotoreportagen befassen. Andere Jugendgruppen hatten Theater- und Gesangsstücke vorbereitet.

Höhepunkt der Ausstellungswoche war daher das Bühnenprogramm dieser Gruppen am Abend des 22. Januar mit anschließendem Empfang und einem gemeinsamen Besuch der Ausstellung im Casino. Die AG des Europäischen Gymnasiums Bertha-von-Suttner präsentierte den selbst erstellten Dokumentarfilm zur NS-Zwangsarbeit in Berlin Reinickendorf über einen Großbildschirm sowie eine Zusammenfassung der bisherigen Arbeit (in der Schule, im Dokumentationszentrum Schöneweide, bei Gedenkveranstaltungen zum 9. November, in der Jugendbildungsstätte Konradshöhe und in der Gedenkstätte Lidice) in Text und Bild.


Hr. Ihsen, Februar 2014