Holocaust-Gedenktag

Im Rahmen des jährlichen Holocaust-Gedenktages lädt die Initiative 27. Januar e.V. zu einer Gedenkveranstaltung am 24.01.2017 in der Zeit von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr in die Synagoge Oranienburger Straße (Oranienburger Str. 29-31, 10117 Berlin) ein. Die Initiative würde sich sehr freuen, auch Schülerinnen und Schüler unserer Schule zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können.

Die Gedenkveranstaltung steht unter dem Motto: „Vom Gedenken zur Kooperation. Die deutsch-israelischen Beziehungen – eine generationsübergreifende Aufgabe.“ Hauptredner wird Pavel Hoffmann (Jg. 1939) sein. Er überlebte das Konzentrationslager Theresienstadt. Seine Botschaft für heute lautet: „Solange man nicht entschlossen dem offenen wie auch verdeckten Antisemitismus null Toleranz zeigt, werden die Antisemiten immer mehr Oberhand gewinnen“.

Als weitere Gastredner sind die Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann (CDU) sowie Rogel Rachman, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Israelischen Botschaft in Berlin, eingeladen. Schirmherrin dieser Veranstaltung ist Prof. Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D. Ihre Teilnahme ist ebenfalls angefragt.

Als Fachbereichsleiterin für Geschichte/PW möchte ich interessierte Schülerinnen und Schüler unserer Oberstufe ganz herzlich einladen an dieser Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Interessierte Oberstufenschülerinnen und –schüler können sich bis spätestens Montag, den 09.01.2017, bei mir oder bei Ihren Geschichts- bzw. PW-Lehrern anmelden.

Michaela Rauther (Fachbereichsleiterin)