Licht und Schatten – nicht nur in der Mokka- Tasse

Schülerinnen und Schüler des Profilierungskurses Kunst der 10. Klassen beschäftigen sich intensiv mit der Stilllebenmalerei.

Als erste größere Arbeit haben sie das Gemälde des spanischen Barockmalers Francisco Zurbaran „Zitronen, Orangen und eine Rose“, 1633, mit unterschiedlichen gerissenen Graupapieren frei in seine Licht- und Schattenwerte umgesetzt. Die schwarze Linienzeichnung soll helfen, die Gegenstände genauer zu definieren.

 

U. Alt