Musicalhit "Somewhere"

Ein Drama mit Musik nach Motiven der „West-Side-Story"

dargeboten von Spielerinnen und Spielern des Kurses Darstellendes Spiel unter der Leitung von Frau Burda
und eigenen Musik-Arrangements der Band „Doc’s Jukebox“
unter der Leitung von Herrn Damm.

Worum geht es?
Amerika – 20. Jahrhundert – Manhattan - die Straße ...
Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit, Enttäuschung und Wut beherrschen die Menschen.
Zwei Gangs- die Jets, Amerikaner, und die Sharks, Lateinamerikaner, treffen aufeinander. Bereit, alles zu tun und zu kämpfen, bis die Straße in ihrer Gewalt ist.
Officer Krupke, der die Feindschaft der Gangs augenscheinlich in eine Freundschaft verwandeln möchte, verordnet einen Tanzabend.
Musik - zwei Augenpaare begegnen sich. Tony, ein Jet, und Maria, eine Shark, verlieben sich beim Tanz ineinander.
Geduldet wird die Verbindung der beiden von niemandem!
Anspannung liegt in der Luft. Die Feindseligkeit ist besiegelt. Der Kampf wird ernster! Die Situation bedrohlicher! Es geht nicht mehr nur um die Straße. Es ist ein Kampf um Ehre und Macht.
Die Situation eskaliert…

Nach umfangreichen Proben und Vorbereitungen, Wochenenden waren davon nicht verschont, haben wir kurz vor den Sommerferien unser Stück „Somewhere“ zur Aufführung gebracht.
Die Anspannung war groß und die Aufregung kaum mehr zu steigern, als wir darauf warteten, endlich auf die Bühne stürmen zu können. Die Atmosphäre während der Aufführungen war super und ich bzw. der ganze Kurs sind sehr froh, dass unser Stück so gut ankam und die harte Arbeit sich gelohnt hat.
Vielen Dank an alle, die uns geholfen und mitgewirkt haben!


Bernardo/Nico Zimmermann
Die Aufführungen waren am 14./15./16.Juni 2011.