LANDESMEISTER 2011 – HANDBALL WK I MÄDCHEN –

Auch in diesem Schuljahr nahm eine Mannschaft der Bertha am Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Handball der Mädchen WK 1 (Jahrgang 1990 – 1995) teil.

Leider konnten wir aus unserer Schule mangels Spielerinnen keine anderen Altersklassen melden und auch im WK 1 ist die Spielerdecke sehr dünn. Mit anderen Worten: wir hatten keine Auswechselspielerinnen und auch keine trainierte Torwartfrau, sodass diese Position von Feldspielerinnen besetzt wurde, was Madeleine und Vanessa aber mutig und mit Bravour meisterten. Die Vorrunde mussten wir ganz und gar in Unterzahl überstehen, was heißt überstehen, mit einem riesigen Engagement und Spielwitz gingen unsere Mädchen als Siegerinnen aus ihr hervor und gewannen auch die Zwischenrunde.

Am 30.03.2011 fand dann das Landesfinale statt. Erst galt es in der Schule mal noch schnell eine Klausur zu schreiben und dann eilten unsere Mädchen in die Sporthalle in Schöneberg (Sachsendamm), also „gleich um die Ecke“, wo die Finalspiele aller Altersklassen der Jungen und Mädchen stattfanden.

Um 14.00 Uhr war Anpfiff zum Endspiel der Bertha-von-Suttner-OS gegen die Emmy-Noether-OS (Köpenick). Vanessa mauserte sich zu einer passablen Torfrau und gab der Mannschaft das nötige Rückgrat. So konnte Michelle als Aufbauspielerin ihre „Halben“ Madeleine und Antonia immer wieder in Szene setzen und mit den beiden Außenspielerinnen Natalie und Irmela sowie mit der technisch versierten Sarah am Kreis schon frühzeitig die Führung übernehmen. In einem spannenden Spiel über 2 mal 15 Minuten machte es uns der Gegner gewiss nicht leicht und kam mehrmals bedrohlich nah, insbesondere nachdem Michelle eine „Manndeckung“ bekam. Aber auch hier verhielten sich unsere Mädchen taktisch klug. Der Kampfgeist, die Spieldisziplin, das technisch-taktische Können und die mannschaftliche Geschlossenheit führten unsere Mädchen verdient zum Sieg.

Hr. Könnecke; 03.04.11