Jugend trainiert für Olympia

Nachdem sich die Mädchen der WK-Stufe I über die Vorrunde in die Endrunde qualifiziert hatten, standen sie heute im Endspiel gegen die Mannschaft des M.-Buber-Gymnasiums.

Diese musste sich im letzten Jahr unseren Mädels geschlagen geben und so war sie hochmotiviert, dieses Mal den Spieß umzudrehen. Madeleine und Antonia wurden von Beginn an „Mann“ genommen, was sie jedoch nicht daran hinderte durch enormen körperlichen Einsatz und individualtaktischer Finesse eine Reihe Tore zu werfen. Ausgleichend zur „Manndeckung“ unserer beiden stärksten Spielerinnen konnten sich Anika und Kristina gekonnt in Szene setzen und wichtige Tore insbesondere in der zweiten Spielhälfte beisteuern.

Trotz guter Abwehrleistung der gesamten Mannschaft, und hier seien auch unsere „nichtaktiven“ Spielerinnen Signe, Irmela, Kristina und die im Spielverlauf immer besser werdende Torfrau Selina genannt, lag das Martin-Buber-Gymnasium stets mit 2-3 Toren vorn. Erschwerend kam hinzu, dass wir ohne Auswechselspielerin antreten mussten und uns mit Sarah eine starke Kreisläuferin fehlte. Aber 7 Minuten vor Spielende ging noch mal ein Ruck durch die „Berthas“ und wir gewannen das Spiel mit 14 : 12. Damit wurde die Mannschaft zum zweiten Mal in Folge Landesmeister.
Herzlichen Glückwunsch zum Sieg und Anerkennung für die gezeigten Leistungen.

R. Könnecke; 28.03.2012