Abenteuer: Erste Teilnahme an der Segelweltmeisterschaft

in der Klasse der 29er in Aarhus/Dänemark 2013

Sophie Kirchherr (9b) vertrat das Europäische Gymnasium Bertha-von-Suttner während der Sommerferien als Teilnehmerin der diesjährigen Segelweltmeisterschaft der 29er in Dänemark.

Im Feld von 213 Booten aus 23 Ländern (u.a. aus Südafrika, USA, Australien, Indien, Spanien) stellte der Wandlitzer Segelclub mit Sophie und ihrer Vorschoterin Maret S. das jüngste Team der WM!

Die 29er sind eine junge Segelklasse, in der die Fläche der Segel insgesamt 29m² groß und das Boot 4.50m lang ist. Steuerfrau Sophie trug stets die Verantwortung für ihre Vorschoterin, gemeinsam mit ihr segelte sie das extrem flache Boot an drei Tagen so schnell wie möglich über einen verwinkelten Kurs erfolgreich ins Finale.

Um eine Vorstellung von der sehr schwer zu segelnden Bootsklasse der 29er zu bekommen, stelle man sich vor, zwei Personen stehen bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 50km/h auf einer Kühlschranktür. Außerdem muss man wissen, dass die stabilste Lage dieser Boote folgende ist: Kiel oben und Mast unten! D.h. es muss in jeder Sekunde auf dem Wasser aktiv ausbalanciert werden, um nicht zu kentern.

Während ihrer neun Qualifikationsläufe trafen Sophie und ihre Vorschoterin auf Wetterkapriolen angefangen von 28°C mit Flaute bis hin zu Gewitterböen und prasselndem Regen. Folglich blieb ihnen leider auch die Erfahrung des Kenterns nicht erspart. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Wetterbedingungen dauerten manche Wettkampftage 12 Stunden! Dies ging nicht nur an die Kraftreserven, sondern strapazierte auch das Nervenkostüm.

Sophies Resümee am Tag der Siegerehrung (02.08.2013): „Wenn ich das nächste Mal in Richtung Aarhus fahre, muss ich mir unbedingt Zeit für einen Besuch der Stadt nehmen. In diesem Jahr hat es nur für einen Blick vom Wasser aus gereicht. Trotzdem geht mein Dank an all jene Menschen, die es mir durch finanzielle und mentale Unterstützung ermöglicht haben, erste WM-Wettkampferfahrungen zu sammeln!“.

C. Jäger (FB Sport)