Besuch von Sébastien Vannier in den Leistungskursen Französisch

Am 2. März wurde der zum deutsch-französischen Tag entfallene Besuch von Sébastien Vannier in den Leistungskursen nachgeholt. Die Schüler*innen beider Jahrgänge lauschten dem Berliner Korrespondenten der französischen Tageszeitung Quest-France, welcher seinen Weg vom Anfängerunterricht Deutsch zu Schulzeiten über die Auslandssemester bis hin zum Alltag eines Franzosen in Berlin darlegte. Darüber hinaus wurden Möglichkeiten des Auslandsaufenthalts in Frankreich ebenso thematisiert wie eigene Fragen der Schüler*innen. Als Geschenk überließ uns Vannier eigene Publikationen, so z.B. sein Buch „Les Allemands déclompexés!“, in dem er aktuelle Tendenzen in der deutschen Politik und Gesellschaft untersucht.

L.Ihsen

Kino-Besuch der 10. Klassen im Centre Français de Berlin am 31.01.2018

Am 31.01.2018 hieß es für vier Französisch-Lerngruppen der 10. Klassen des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums: Allons au cinéma!

Anlässlich des deutsch-französischen Tages am 23.01.2018 besuchten 85 Schüler_innen der Klassen 10c,d,e und f das Centre Français de Berlin, um dort eine typische französische Komödie anzusehen. Im Kino angekommen wurden wir von zwei netten Französinnen begrüßt, die das unter Denkmalschutz stehende City Kino Wedding und auch unterschiedliche Möglichkeiten, in der Zukunft Zeit in Frankreich zu verbringen präsentierten – wie zum Beispiel AuPair-Programme und Freiwilligendienste. Danach ging der Vorhang auf und die Komödie „Il a déjà tes yeux“ (deutsch: „Zum Verwechseln ähnlich“) begann. Die Komödie von Jean-Lucien Baptiste gefiel den meisten Schüler_innen sehr gut, da sie ganz unterschiedliche Themenbereiche zur Sprache bringt: ein schwarzes Ehepaar adoptiert ein weißes Baby und dies führt zu allerlei interkulturellen Missverständnissen. Die kleine Familie sieht sich auf einmal von allen Seiten mit Vorurteilen und Vorbehalten konfrontiert – sowohl die Frau vom Jugendamt als auch die aus dem Senegal stammenden Großeltern werden so karikaturistisch überzeichnet. So dreht der Film Rassismus um und lässt uns über sämtliche Vorurteile neu nachdenken. Auch im anschließenden Unterrichtsgespräch haben wir uns trotz der sprachlichen Hürden noch einmal austauschen können.

K.Teuber, E. Imkeller

Deutsch-Französischer Tag 2018

Am 22. Januar 2018 stimmten die Abgeordneten des Deutschen Bundestags und der französischen Assemblée nationale für eine Resolution, die einen neuen Elysée-Vertrag zur weiteren Stärkung der deutsch-französischen Freundschaft vorsieht.

An der Bertha haben wir den Jahrestag des 1963 von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer unterzeichneten Vertrags mit Feierlichkeiten im Foyer begangen. Typisch französische Speisen boten der Grundkurs des 12. Jahrgangs und die Klasse 10f an. Damit man ganzjährig in den Genuss der französischen Klassiker wie z.B. Crème brûlée  oder biscuits bretons kommen kann, hat die Klasse 9d eine Ausstellung  mit Rezepten zum Selbermachen angefertigt. Daneben bot die Ausstellung der Klasse 10e einen Blick über den europäischen Tellerrand hinaus: Zum Thema Frankophonie wurde allerlei Wissenswertes zu Ländern wie Madagaskar oder Kamerun angeboten.

Ein großes Publikum sammelte sich um die Klasse 8f, die durch Oberstufenschüler*innen begleitet als Chor auftrat und mit dem Lied "Jour 1" von Louane einen aktuellen Popsong präsentierte.