Potsdam statt Pompeji

Im Juni 2020 wollten wir uns auf Kursfahrt nach Neapel begeben. Unsere Reise war lange geplant und in zahlreichen Referaten inhaltlich gründlich vorbereitet. Als aber die Fahrtenwoche heran war, wirkte plötzlich schon eine Fahrt im Regionalzug wie ein Wagnis. Dennoch machten wir uns in einer Zeit unzähliger Videokonferenzen und halber Präsenztage in halben Lerngruppen auf den Weg nach Potsdam in den Park Sanssouci.

Dort besuchten wir die Neuen Kammern, wo Friedrich II. seinem - und unserem - Lieblingsdichter Ovid mit dem Metamorphosensaal ein Denkmal gesetzt hat. Zwischen Spiegeln auf der einen und Fenstern auf der anderen Seite tummeln sich bekannte und weniger bekannte Liebespaare aus den Metamorphosen. Und was fällt auf? Keiner hält da Abstand! Aber Götter sind ja zum Glück unsterblich.

Lk Latein 2. Sem., Juni 2020

Picknick vor dem Teehäuschen
© Raimond Spekking