"Welcome a Roma..."

...hieß es für uns am 18. Februar dieses Jahres, als wir freudig von unseren italienischen Austauschpartnern am Flughafen begrüßt wurden. Wir, das sind die insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs, die unter der Begleitung von Frau Petereit und Frau Weiß die Reise nach Rom angetreten hatten.

Der erste Eindruck war wohl das gute Wetter, selbst um 21 Uhr war es deutlich wärmer als zur Mittagszeit in Berlin. Der nächste Tag startete für uns mit einem schmackhaften Buffet in der Schule, wo wir sowohl die anderen Austauschschüler als auch die italienische Küche besser kennenlernen konnten. Gleich darauf ging es für uns los zum Colosseum und dem Forum Romanum - den wohl bekanntesten Wahrzeichen Roms. Wir waren super vorbereitet: Vor dem Austausch hat sich jeder von uns daran beteiligt, Audioguides zu bestimmten Sehenswürdigkeiten selbst zu erstellen, sodass wir immer gut informiert waren. Am Tag darauf setzten wir das erste Mal einen Fuß auf vatikanischen Boden, denn alle römischen Katakomben gehören rechtlich zum Vatikan. Danach spazierten wir gemeinsam die Via Appia Antica entlang und konnten die Sonne genießen. Den Nachmittag und den Sonntag darauf verbrachte jeder gemeinsam mit seinem Austauschpartner und konnte somit den Alltag in einer römischen Familie miterleben. Dazu gehören lange, ausgedehnte Mahlzeiten mit mehreren Gängen und ein gemütlicher Abendspaziergang mit Freunden zwischen antiken und modernen Gebäuden im Zentrum Roms. Am Montag konnten wir für eine Stunde den Unterricht besuchen - manche den Mathe-, andere den Englischunterricht. Am selben Tag unternahmen wir unter anderem einen Abstecher zu den Caracalla-Thermen, besichtigten den Circus Maximus und hatten einen wunderschönen Blick vom Orangengarten über die sogenannte „Ewige Stadt“. Eindrucksvoll war auch San Clemente - eine Kirche, die über drei älteren Gebäuden errichtet wurde: über einem Mithrasheiligtum und einem antiken Wohngebäude, sowie über einer früheren Kirche. Am Dienstag fuhren wir dann mit dem Zug nach Ostia Antica, einer fast vollständig erhaltenen antiken früheren Hafenstadt. Einige erkundigten auf eigene Faust die Ruinen, andere begleiteten Frau Weiß, die zu allem ausführliche Informationen bereitstellen konnte. Am Mittwoch konnten wir erneut den Unterricht besuchen, bevor wir zum Vatikan fuhren und spontan einer Audienz des Papstes zuhören konnten. Da der Petersdom deshalb bis zur Mittagszeit geschlossen war, machten wir uns zunächst auf den Weg zum Pantheon und haben uns auf der Piazza Navona mit einem Eis in der Sonne entspannt. Danach fuhren wir zurück zum Vatikan, um selbst einen Eindruck von einer der bedeutendsten katholischen Kirchen zu gewinnen, dem Petersdom. Am selben Abend trafen sich alle Austauschschüler sowie die Lehrerinnen zu einem gemeinsamen Pizza-Essen zum Abschied. Unseren letzten Tag in Rom genossen wir zusammen mit unseren italienischen Austauschpartnern bei einem Abschiedsspaziergang, der uns nicht nur zur Spanischen Treppe und zum Trevi Brunnen führte. Daraufhin hieß es für uns Koffer packen und ab zum Flughafen! Ein paar Tränchen wurden verdrückt, bevor wir mit leichter Verspätung in den gewittrigen Abend flogen.

Zu Hause angekommen, gab es für uns erstmal eine eisige Überraschung: Anstelle von warmen 23°C landeten wir im verschneiten Berlin. Nichtsdestotrotz können wir nur positiv von Rom erzählen und freuen uns schon auf den Gegenbesuch der Römer vom 11. bis zum 18. April in Berlin.

Na, hast du auch Lust am Romaustausch teilzunehmen? Wenn du Latein lernst und dich gerade in der 8. oder 9. Klasse befindest, kannst du dir ja überlegen, nächstes Jahr teilzunehmen!

Text: Pernille Rasmussen, Marina Bufius (9b)

Fotos: Tjorven Kurzbach (9c) und D. Weiß

Du hast Interesse an einem Austausch mit einer Schule in Rom? Du möchtest Erfahrungen sammeln, wie das Alltags- und Schulleben in einem anderen europäischen Land ist? Dann wäre ein Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Rom vielleicht etwas für dich: Am Liceo Classico Bertrand Russell in Rom gibt es viele Schülerinnen und Schüler, die als eine der Fremdsprachen, die sie in der Schule lernen, Deutsch gewählt haben. Wenn du willst, kannst du dich auf der Homepage der Schule schon ein bisschen informieren: http://www.liceorussell.net/index.php

Die Jugendlichen aus Rom freuen sich darauf, bei ihrem Besuch bei uns in Berlin ihre Deutschkenntnisse auszuprobieren und zu verbessern und euch und die Stadt kennenzulernen. Doch zuvor werden wir im Februar zum Gegenbesuch nach Rom fahren. Dabei lernst du die römische Gastfamilie deines/r Austauschpartners/in kennen. Manchmal werden wir auch am Unterricht teilnehmen. Tagsüber, während unsere „modernen Römer“ in den Unterricht gehen, werden wir uns aber meist mit den Spuren der alten Römer in der „Ewigen Stadt“ bekannt machen. So können wir auf dem Forum Romanum, im Colosseum, auf dem Circus Maximus und vielen anderen Orten in der Stadt einen Eindruck vom Leben in der Antike bekommen.

Hier die Eckdaten unseres Austausches:

w max. 25 Schüler(innen) der 9.&10. Klassen, die Latein seit der 5./7. Kl. lernenw Kosten ca. 270 Euro.

w wir Berliner in Rom zu Besuch: ca. vom 17. - 24.2.2016 (Flugdaten noch nicht genau bekannt, +/-1 Tage)

w Römer bei uns in Berlin zu Gast: ca. vom 11. - 18.4.2016 (Flugdaten noch nicht genau bekannt, +/-2 Tage)

Bewerbung : Wenn du dich für den Austausch interessierst und anmelden möchtest, dann gehe auf unserer Schulhomepage in den Bereich von Latein&Griechisch. Dort lädst du dir zwei Formulare herunter:

Einen Fragebogen müssen deine Eltern ausfüllen und unterschrieben ins Fach von Fr. Weiß legen lassen. Daneben findest du ein Bewerbungsformular mit vielen Fragen zu deinen Interessen und deiner Motivation für den Romaustausch, das digital beantwortet und per Email an Fr. Weiß zurückgeschickt werden muss. Dies ist wichtig, damit wir möglichst „passende“ Austauschfamilien zusammenführen können.

Beides muss bis spätestens 09.11.2015 bei Fr. Weiß abgegeben bzw. gemailt werden. Gegen Ende November werden wir euch informieren, wer am Austausch teilnimmt, und auch die genauen Flugdaten müssten wir dann kennen.

Auswahlverfahren: Da höchstens 25 Schüler/innen am Austausch teilnehmen können, kann es sein, dass leider nicht alle, die sich bewerben, mitfahren können. Falls es mehr Interessenten als Plätze geben sollte, werden wir vor allem aufgrund eurer auf dem Anmeldeformular notierten Beweggründe und Antworten entscheiden, wer teilnehmen kann. Eure Lateinnote ist nicht ausschlaggebend, sehr wohl aber euer Interesse an der Antike und an Rom. Schülerinnen und Schüler, die an einem anderen Schüleraustausch teilnehmen (werden), werden bei der Bewerbungsliste hinten angestellt. Da leider meist nur wenige Jungen in Rom Deutsch lernen, bitten wir auch um Verständnis, dass wahrscheinlich nur wenige Plätze für unsere Jungen vergeben werden können.

Wenn du dich schon einmal beworben hast, aber nicht mitfahren konntest, kannst du dich gern noch einmal bewerben. Deine Bewerbung werden wir bevorzugt berücksichtigen.

Dein Beitrag: Damit wir in Rom viel über die Antike erfahren, erwarten wir von euch auch eure Mitarbeit bei der Vorbereitung des Programms. Jede/r wird eine Sehenswürdigkeit der Stadt vorher genauer erkunden und uns dann näherbringen.

Damit wir dich immer auf dem Laufenden halten können, wäre wichtig, dass du uns eine aktuelle Mailadresse auf dem Bewerbungsbogen angibst, die du alle 2-3 Tage abrufst.

Für weitere Nachfragen (auch von deinen Eltern) stehen wir gern zur Verfügung:

Fr. Petereit (t.petereit@bertha-von-suttner.de) und Fr. Weiß (d.weiss@bertha-von-suttner.de)

(und Fr. Catani, die betreuende Lehrerin aus Rom)

Wir sind gespannt auf eure Anmeldungen und freuen uns auf die Reise und den Austausch mit euch!

Frau Petereit & Frau Weiß