Ciao, ragazzi!

Auch in diesem Jahr fand wieder unser Rom-Austausch mit dem Liceo „Bertrand Russel“ statt. 20 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen fuhren kurz nach den Winterferien mit Frau Bender und Frau Goldenbaum nach Rom. Dort stürzten wir uns eine Woche lang in die Besichtigung der antiken Reste, der prachtvollen Kirchen und der Museen in der lebendigen und aufregenden Stadt Rom. Wir waren im Colosseum und im Forum, auf dem Palatin und an der Cestius-Pyramide, in frühchristlichen Katakomben und auf der Kuppel des Petersdoms, in Ostia und in der Galleria Borghese, wir waren in Trastevere und sind in der Via Appia auf antikem Pflaster an antiken Grabmälern entlang gelaufen. Wir sind sehr viel U-Bahn und manchmal auch Bus und einmal sogar Straßenbahn gefahren. Wir haben Pizza, Pasta, Tiramisú und viel Eis gegessen. Nachmittags und abends waren wir oft mit anderen Berlinern und Römern unterwegs.

Als unsere Gastschüler Ende März in Berlin eintrafen, war das ein freudiges Wiedersehen. Eine Woche lang brachten wir nun jeden Morgen unsere Partner in die Schule, wo sie erst einen Deutschkurs absolvierten und dann die verschiedensten Sehenswürdigkeiten in Berlin besichtigten. Nach der Schule, die für uns natürlich weiterging, trafen wir uns wieder. 

Einige haben sich mit ihren Partnern so gut verstanden, dass sie schon für den Sommer den nächsten Besuch in Rom geplant haben.

Schülerberichte

Galleria Borghese

Am Montag besuchten wir am Nachmittag die Galleria Borghese. Wir waren sehr erstaunt, dass sich so viel Kunst im Besitz einer einzigen Familie befand.

In der ersten Etage befanden sich hauptsächlich Bilder (Pinacoteca) und in der darunterliegenden beeindruckende Statuen. Eine stellte z.B. die Verwandlung Daphnes in einen Lorbeerbaum dar, während Apollon sie zurückzuhalten versucht. 

Wir waren alle sehr begeistert und kommen einen Besuch nur weiterempfehlen!

Laetitia und Johanna.

Papstaudienz

Am Sonntag sind wir zusammen mit unseren römischen Austauschpartnern zu einer Audienz des Papstes gegangen. Obwohl wir eine Stunde vorher da waren, war der Petersplatz schon bis zum Rand gefüllt und alle Menschen guckten nach vorn zum Petersdom. Zum Glück wussten die Römer, dass der Papst aus dem Fenster von einem der Nebengebäude herausschauen würde, wodurch wir sehr gute Plätze bekamen. Mit seiner beruhigenden Stimme faszinierte er uns sehr, auch wenn er nur eine fünfzehn Minuten lange Audienz abhielt. Gerade da einige von uns katholisch sind, war es eine schöne Erfahrung, das Oberhaupt der eigenen Religion einmal live zu sehen.

Fee und Victoria

Gastfamilien

In Rom waren wir alle einzeln in Gastfamilien aufgeteilt. Meine Familie war supernett und sie haben sich um mich gekümmert, als würde ich zur Familie gehören. Es gab immer leckeres italienisches Essen und ich konnte mich mit den Eltern ein bisschen auf Englisch unterhalten. Ich finde einen Austausch in ein anderes Land, wo man in einer Gastfamilie wohnt, sehr empfehlenswert und ich würde es auf jeden Fall noch einmal tun.

Felix

Anmeldung zum Romaustausch 2019

Du hast Interesse an einem Austausch mit einer Schule in Rom? Du möchtest Erfahrungen sammeln, wie das Alltags- und Schulleben in einem anderen europäischen Land ist? Dann wäre ein Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Rom vielleicht etwas für dich: Am Liceo Classico Bertrand Russell in Rom gibt es viele Schülerinnen und Schüler, die als eine der Fremdsprachen, die sie in der Schule lernen, Deutsch gewählt haben. Wenn du willst, kannst du dich auf der Homepage der Schule schon ein bisschen informieren: http://www.liceorussellroma.it.


Die Jugendlichen aus Rom freuen sich darauf, bei ihrem Besuch bei uns in Berlin ihre Deutschkenntnisse auszuprobieren und zu verbessern und euch und die Stadt kennenzulernen. Doch zuvor werden wir im Februar zum Gegenbesuch nach Rom fahren. Dabei lernst du die römische Gastfamilie deines/r Austauschpartners/in kennen. Manchmal werden wir auch am Unterricht teilnehmen. Tagsüber, während unsere „modernen Römer“ in den Unterricht gehen, werden wir uns aber meist mit den Spuren der alten Römer in der „Ewigen Stadt“ bekannt machen. So können wir auf dem Forum Romanum, im Colosseum, auf dem Circus Maximus und vielen anderen Orten in der Stadt einen Eindruck vom Leben in der Antike bekommen.

Hier die Eckdaten unseres Austausches:

- ca. 25 Schüler(innen) der 9.&10. Klassen, die Latein seit der 5./7./8. Kl. lernen

- Kosten ca. 300 Euro.

 - wir Berliner in Rom zu Besuch: ca. vom 18.2. – 25.2.2019 (Reisedaten noch nicht genau bekannt, +/-3 Tage)

 - Römer bei uns in Berlin zu Gast: ca. zweite Märzhälfte oder Anfang April 


Bewerbung : Wenn du dich für den Austausch interessierst und anmelden möchtest, dann lade dir hier zwei Formulare herunter:
1. Einen Fragebogen müssen deine Eltern ausfüllen und unterschrieben ins Fach von Fr. Bender legen lassen.
2. Daneben findest du ein Bewerbungsformular mit vielen Fragen zu deinen Interessen und deiner Motivation für den Romaustausch, das digital beantwortet (nicht gescannt) und per Email an Fr. Bender zurückgeschickt werden muss.. Dies ist wichtig, damit wir möglichst „passende“ Austauschfamilien zusammenführen können.


Beides muss bis spätestens 12.10.2018 (Freitag vor den Herbstferien) bei Fr. Bender (Fach im Lehrerzimmer Hofseite) abgegeben bzw. gemailt werden. Gegen Ende November werden wir euch informieren, wer am Austausch teilnimmt, und auch die genauen Reisedaten müssten wir dann kennen. Der Elternabend wird Anfang Dezember sein.


Auswahlverfahren: Da nur ca. 25 Schüler/innen am Austausch teilnehmen können, kann es sein, dass leider nicht alle, die sich bewerben, mitfahren können. Falls es mehr Interessenten als Plätze geben sollte, werden wir vor allem aufgrund eurer auf dem Anmeldeformular notierten Beweggründe und Antworten entscheiden, wer teilnehmen kann. Eure Lateinnote ist nicht ausschlaggebend, sehr wohl aber euer Interesse an der Antike und an Rom. Schülerinnen und Schüler, die an einem anderen Schüleraustausch teilnehmen (werden), werden bei der Bewerbungsliste hinten angestellt. Da leider meist nur wenige Jungen in Rom Deutsch lernen, bitten wir auch um Verständnis, dass wahrscheinlich nur wenige Plätze für unsere Jungen vergeben werden können. Wenn du dich schon einmal beworben hast, aber nicht mitfahren konntest, kannst du dich gern noch einmal bewerben. Deine Bewerbung werden wir bevorzugt berücksichtigen.


Dein Beitrag: Damit wir in Rom viel über die Antike erfahren, erwarten wir von euch auch eure Mitarbeit bei der Vorbereitung des Programms. Jede/r wird eine Sehenswürdigkeit der Stadt vorher genauer erkunden und uns dann näherbringen.
Damit wir dich immer auf dem Laufenden halten können, wäre wichtig, dass du uns eine aktuelle Mailadresse auf dem Bewerbungsbogen angibst, die du alle 2-3 Tage abrufst.
Für weitere Nachfragen (auch von deinen Eltern) stehen wir gern zur Verfügung:
Fr. Bender (h.bender@bertha-von-suttner.de), Frau Goldenbaum (i.goldenbaum@bertha-von-suttner.de) und Fr. Catani


Wir sind gespannt auf eure Anmeldungen und freuen uns auf die Reise und den Austausch mit euch!
Frau Bender & Frau Goldenbaum

(Fotos: D. Weiß und Z. Bierke)