Die Schülervertretung

Die Schülervertretung: in dem Schülervertretungs-Vorstand auch bekannt das Gremium in der Schule, in der die unterschiedlichsten Meinungen und Ansichten immerzu unermüdlich aufeinander prallen. Denn unsere Klassensprecherinnen und Klassensprecher und Jahrgangssprecherinnen und Jahrgangssprecher kommen nicht einfach nur aus den Klassen 5 bis 12 und sondern vertreten auch die Interessen ihrer jeweiligen Klasse oder Wahlkreis in der Oberstufe. Das führt im Falle des Falles nicht nur zur intensiven Diskussion, sondern macht die Vielfalt der Arbeit der Schülervertretung aus.

Egal ob die Durchführung einer Faschingsparty für die Klassen 5 und 6, die Einführung eines PoetrySlam-Abends für die Klassen 9, 10, 11 und 12 oder die alljährliche Nikolausaktion: Die Schülervertretung ist geprägt durch das Engagement ihrer Mitglieder und aller weiteren Schülerinnen und Schüler in der Durchführung von Veranstaltungen, Aktionen und Projekten in den dafür gegründeten Ausschüssen der Schülervertretung. Diese Ausschüsse werden von dem Ausschusskoordinator/ der Ausschusskoordinatorin der SV unterstützt.

Die oberste Maxime des Engagements der SV ist hierbei stets ein vielfältiges Angebot für alle Schülerinnen und Schüler zu schaffen. Dies passiert durch die Organisation einer Reihe von Veranstaltungen, aber auch durch die Schaffung neuer Sitzmöglichkeiten mit Hilfe von erlaufenen Sponsorengeld oder der Veränderung der Handyordnung. Einer der wichtigsten Punkte für die SV ist die transparente Darstellung der SV-Arbeit für alle Schülerinnen und Schüler. Hierfür ist die Schülervertretung bereits auf gängigen Social-Media-Plattformen vertreten und konnte in diesem Schuljahr zwei zusätzliche Digitale Schwarze Bretter schaffen, worüber Informationen an alle Schüler in der Schule gelangen können.

Neben den Aktionen und der Öffentlichkeitsarbeit ist die Einführung eines selbstentwickelten, computergestützten Feedback-Systems der Schülerinnen und Schüler an ihre Lehrerinnen und Lehrer zur Verbesserung des Unterrichts in einem freiwilligem Pilotprojekt eines der Ziele der Schülervertretung. Damit werden wir der Tatsache gerecht, dass Schülerinnen und Schüler als die Personen, die Unterricht tagtäglich erleben, wichtige Hinweise dafür liefern können, wie Unterricht besser gestaltet werden kann.

Das Angebot der Schülervertretung richtet sich dabei stets nach den Themen aus, welche die Schülerschaft bewegen. Als Gesamtschülervertretung entsenden wir ebenfalls Vertreter in den Bezirksschülerausschuss, sowie in weitere Gremien auf Bezirksebene. Aus diesen repräsentieren Schülerinnen und Schüler die Schülerschaft aus den Bezirken in dem Landesschülerausschuss, welcher Schulpolitik auf Landesebene mitgestaltet. Eine der erreichten Ziele stellt hierbei die Einführung des Schulfaches Politik in Klasse 7 bis 10 ab dem Schuljahr 2019/ 2020 dar.

Die Schülervertretung der Bertha kann stets in den großen Pausen im SV-Büro und unter der E-Mailadresse sv@bvs-os.de kontaktiert werden.

Die aktuelle SV besteht aus:

Schulsprecher: Lucas Arnoldt (12. Jahrgang)

Zweiter stellvertretender Schulsprecher: Moritz Arndt (12. Jahrgang)

Dritte stellvertretende Schulsprecherin/ Ausschusskoordinatorin: Athena Möller (11. Jahrgang)

Vierte stellvertretende Schulsprecherin: Lena Guth (10. Jahrgang)

Erster Beisitzer für den SV-Vorstand: Quinten Samrotzki (12. Jahrgang)

Zweite Beisitzerin für den SV-Vorstand: Felicitas Jeske (8. Jahrgang)